Das neue Fast X-Foto zeigt Dom Toretto vor der Veröffentlichung des Trailers


Vor dem Trailer-Debüt des Films zeigte Vin Diesel ein weiteres Standbild aus dem mit Spannung erwarteten Film. X schnell.

Auf Instagram zeigte Diesel ein Foto, das den neuesten Look seiner Figur Dominic Toretto zeigt. Das neue Bild zeigt den Charakter in seinem mittlerweile legendären mechanischen Hemd, komplett mit dem Namen Toretto. In der Bildunterschrift wiederholt Diesel, dass der Trailer des Films nächsten Monat Premiere haben wird, hat aber nicht genau angegeben, wann.

Da der Super Bowl in knapp zwei Monaten ansteht und als größter Werbetag für Unternehmen bekannt ist, wäre es nicht schockierend, ihn dann zu sehen.

schau dir das neue an X schnell Bild unten:

X schnell wird nun von geleitet Förderer Regisseur Louis Leterrier, der die Rolle von Justin Lin übernahm, nachdem Lin das Projekt aufgrund kreativer Differenzen plötzlich verlassen hatte. Der Film wurde von Lin und Dan Mazeau geschrieben, wobei Lin immer noch als Produzent beteiligt ist.

Vin Diesel, Tyrese Gibson, Michelle Rodriguez, Jordana Brewster, Ludacris, Nathalie Emmanuel, Sung Kang und Scott Eastwood werden ihre jeweiligen Rollen im Film wiederholen. Der zehnte Teil wird auch Neuzugänge in der Jason-Momoa-Franchise enthalten (Wassermann), Daniela Melchior (Das Selbstmordkommando), Brie Larson (Kapitän Wunder) und Alan Ritchson (Reacher), wobei Momoa den Antagonisten darstellen sollte.

Basierend auf Charakteren, die von Gary Scott Thompson geschaffen wurden, führt das neueste Kapitel die Familie um die Welt, von London nach Tokio, von Mittelamerika nach Edinburgh und von einem geheimen Bunker in Aserbaidschan in die belebten Straßen von Tiflis. Auf dem Weg dorthin werden alte Freunde wiederbelebt, alte Feinde werden zurückkehren, die Geschichte wird neu geschrieben und die wahre Bedeutung der Familie wird wie nie zuvor auf die Probe gestellt.

Das Franchise begann 2001 mit der Veröffentlichung von Schnell und wütend, dem eine Reihe von Fortsetzungen, Spin-offs, Videospielen und Merchandising folgten. Das Film-Franchise hat derzeit einen weltweiten Gesamtbrutto von über 6 Milliarden US-Dollar.