Genf kehrt zurück, um die Bay Area mit 2: 1-Führung im PBA-Finale zu betäuben


Justin Brownlee Genf PBA

Barangay Ginebra-Stürmer Justin Brownlee fordert die Verteidigung von Bay Area Dragons Center Liu Chuanxing während Spiel 3 des Finales des PBA Commissioner’s Cup 2022 in der Mall of Asia Arena heraus. PBA-BILDER

MANILA, Philippinen – Barangay Ginebra orchestrierte gegen Ende des vierten Quartals sein charakteristisches Comeback, um die Bay Area 89-82 zu betäuben und am Mittwoch im PBA Commissioner’s Cup Finale in der Mall of Asia Arena mit 2:1 in Führung zu gehen.

Justin Brownlee spielte seine Schießkämpfe herunter, während Scottie Thompson, Jamie Malonzo und L.A. Tenorio in den letzten vier Minuten große Stücke machten, als die Gin Kings gewannen, obwohl sie versuchten, den größten Teil des Wettbewerbs bei der Wiederaufnahme der Meisterschaftsserie aufzuholen.

Brownlee ging immer noch mit einem Spielhoch von 34 Punkten beim 9-von-24-Schießen vom Feld, mit 17 Rebounds.

Thompson beendete mit 14 Punkten, einschließlich des Startschusses, 81-79, mit verbleibenden 1:27. Er hatte auch 10 Rebounds, vier Assists und vier Steals.

Die Gin Kings lagen im dritten Quartal bis zu 14 Punkte zurück, bevor sie im letzten Frame ein großes Comeback feierten. Brownlee band das Spiel bei 79 mit 2:47 links.

Jamie Malonzo stieg für Ginebra ebenfalls auf und erzielte mit weniger als einer verbleibenden Minute im Spiel einen Dreier für eine 84-79-Führung. Er hatte 10 Punkte und vier Rebounds.

Tenorio, der acht Punkte und vier Rebounds hinzufügte, wandelte einen Dreier um, der den Vorsprung der Dragons um 3:15 auf zwei reduzierte, 79-77.

Ginebra strebt am Freitag an gleicher Stelle eine 3:1-Führung an.

ÄHNLICHE BEITRÄGE

weiter lesen

Verpassen Sie keine Neuigkeiten und Informationen.

Abonnieren Sie INQUIRER PLUS, um Zugang zu The Philippine Daily Inquirer und mehr als 70 anderen Titeln zu erhalten, bis zu 5 Gadgets zu teilen, Nachrichten zu hören, ab 4 Uhr morgens herunterzuladen und Artikel in sozialen Medien zu teilen. Rufen Sie 896 6000 an.

Bei Kommentaren, Beschwerden oder Fragen wenden Sie sich bitte an uns.