Matt Reeves erinnert sich daran, wie Cloverfield Steven Spielberg erschreckte


Während eines kürzlichen Interviews mit ComingSoon, Kleefeld und Der Batman Regisseur Matt Reeves verriet, dass Steven Spielberg von Reeves’ Monsterfilm, der eine limitierte Ausgabe zum 15. Jubiläum in 4K UHD und Steelbook Blu-ray erhält, ziemlich beeindruckt war.

Als er über die Wirkung des Films sprach, sprach Reeves über das Treffen mit Steven Spielberg und erwähnte, dass die visionäre Filmlegende von dem Film aus dem Jahr 2008 erschrocken war.

„Bryan Burk hat mich vom Set aus angerufen Star TrekWoher [Spielberg] Ich saß mit JJ und den Autoren und Bryan zusammen und er sagte: ‚Oh, hey, wo ist der Regisseur von Kleefeld? Ich möchte mit ihm sprechen'”, verriet Reeves. „Dann sagte Bryan: ‚Komm jetzt besser zu Paramount. Spielberg fragt, wo Sie sind. Ich dachte: ‚Ah! OK!’

„Also ging ich rüber und saß da ​​und dann drehte er sich zu mir um und nachdem er gesprochen hatte, gab er ihnen eine Menge Informationen über das Drehbuch und so und er war wirklich nett. Dann drehte er sich zu mir um und sagte: ‚Warte, du bist also gefahren Kleefeld? Und ich sagte: ‚Ja.’ Er sagte: ‘Du hast mich zu Tode erschreckt.’ Und ich dachte: ‘Oh.’ Das war wunderbar. Es gab kein größeres Kompliment, das ich bekommen könnte als dieses. Ich habe Steven Spielberg Angst gemacht. Es war cool.”

Kleefeld wurde 2008 veröffentlicht und ist ein gefundener Monsterfilm, der sich um eine Gruppe von Freunden dreht, die einen massiven Monsterangriff in New York überleben müssen. folgen würden 10 Kleefeldstraße im Jahr 2016 und Das Cloverfield-Paradoxon im Jahr 2018.