SZA veröffentlicht neues Video zu „Kill Bill“: ansehen


SZA hat ein neues Musikvideo zu „Kill Bill“ von ihrem neuen Album veröffentlicht SOS. Unter der Regie von Christian Breslauer lehnt sich der Clip stark an die gleichnamigen Filme von Quentin Tarantino an, in denen ein Katana-schwingender SZA Rache an einem gewalttätigen Ex-Liebhaber sucht. Es enthält auch eine zweite Fortsetzung mit SOS Track „Seek & Destroy“, in dem SZA nackt von der Decke hängt und mit Shibari zurückgehalten wird, einem dekorativen japanischen Bondage-Stil. Siehe unten.

„Kill Bill“ ist der dritte SOS Track, um ein Musikvideo zu bekommen, gefolgt von “Shirt” und “Nobody Gets Me”. Ab dem 21. Februar werden SZA zur Unterstützung des Albums auf Nordamerika-Tour gehen.

SOS ist nach 2017 der zweite Studiofilm von SZA Strgund ihr erstes Album Nr. 1. Die neue LP mit über 23 Titeln enthält Phoebe Bridgers, Travis Scott, Don Toliver und Samples von Björk und dem verstorbenen Ol’ Dirty Bastard. SZA heuerte mehrere Produzenten an SOSdarunter ThankGod4Cody, Carter Lang, Jeff Bhasker, Benny Blanco, Kenny „Babyface“ Edmonds, Rodney „Darkchild“ Jerkins und Jay Versace.

Am 3. Dezember war SZA als musikalischer Gast dabei Samstagabend live. Sie spielte „Shirt“ und „Blind“ bei dem Konzert, dessen Kulisse als offizielle Ankündigung des Veröffentlichungsdatums ihres Albums diente. SZA sang auch in einem digitalen Sketch über die Liebe zu „großen Jungs“.

Glücklich

Diese Inhalte können auch auf der Website eingesehen werden, von der sie stammen.