Tennis: Alcaraz, die Nummer 1 der Welt, verpasst die Australian Open verletzungsbedingt


DATEIFOTO: Tennis – World Tennis Championship Mubadala – International Tennis Centre, Zayed Sports City, Abu Dhabi, VAE – 18. Dezember 2022 Der Spanier Carlos Alcaraz reagiert, nachdem er sein Spiel um Platz 3 gegen den Norweger Casper Ruud REUTERS/Satish Kumar verloren hat

Das Aktenfoto zeigt den Spanier Carlos Alcaraz, nachdem er sein Play-off-Match um den dritten Platz gegen den Norweger Casper Ruud bei der Mubadala-Tennisweltmeisterschaft im International Tennis Centre, Zayed Sports City, Abu Dhabi, VAE, am 18. Dezember 2022 verloren hat (REUTERS).

Der Weltranglistenerste Carlos Alcaraz wird die Australian Open verpassen, nachdem er sich im Vorbereitungstraining eine Muskelverletzung am rechten Bein zugezogen hat, sagte der Spanier am Freitag.

„Als ich in der Vorsaison in Bestform war, zog ich mir eine Verletzung durch eine zufällige und unnatürliche Bewegung im Training zu. Diesmal ist es der Semimembranosus-Muskel in meinem rechten Bein. schrieb er auf Twitter.

„Ich habe hart gearbeitet, um mein bestes Niveau für Australien zu erreichen, aber leider kann ich weder bei Care A2+ Kooyong noch bei den Australian Open spielen. Es ist schwierig, aber ich muss optimistisch sein, mich erholen und nach vorne schauen. Wir sehen uns 2024“, fügte er hinzu.

Der 19-Jährige gewann seinen ersten Major-Titel bei den US Open im vergangenen Jahr, was ihn auch zum jüngsten männlichen Weltranglistenersten machte.

Vor Beginn des ersten Grand Slam des Jahres sagte er, er sei vor der neuen Saison fast in voller Form, nachdem er das ATP-Finale und den Davis Cup aufgrund einer Bauchverletzung beim Paris Masters verpasst hatte.

gsg

weiter lesen

Verpassen Sie keine Neuigkeiten und Informationen.

Abonnieren Sie INQUIRER PLUS, um Zugang zu The Philippine Daily Inquirer und mehr als 70 anderen Titeln zu erhalten, bis zu 5 Gadgets zu teilen, Nachrichten zu hören, ab 4 Uhr morgens herunterzuladen und Artikel in sozialen Medien zu teilen. Rufen Sie 896 6000 an.

Bei Kommentaren, Beschwerden oder Fragen wenden Sie sich bitte an uns.