U der Illinois Chicago Faculty geht heute in den Streik


Fakultätsmitglieder der University of Illinois in Chicago planen heute einen Streik.

Die Fakultätsvereinigung, UIC United Faculty, getwittert kurz nach Mitternacht „@UICUF streikt! Faire Mindestlöhne. Gehaltserhöhungen, die mit der #Inflation einhergehen. Einschätzung der Lernschwierigkeiten unserer Schüler. Frühere Bekanntmachung der Wiederernennung für die NTT-Fakultät. Fälligkeitsverfahren für die TT-Fakultät. (Die letzten beiden beziehen sich auf nicht fest angestellte Fakultätsmitglieder und fest angestellte Fakultätsmitglieder.)

Heute sollen Randi Weingarten, Präsidentin der American Federation of Teachers, und Irene Mulvey, Präsidentin der American Association of College Professors, an einer Gewerkschaftsveranstaltung teilnehmen.

Die Gewerkschaft und die Regierung verbrachten am Montag 12 Stunden in Gesprächen mit einem Bundesvermittler und planen, die Gespräche am Mittwoch wieder aufzunehmen.

In einem Brief an den Campus gestern Abend von Javier Reyes, amtierender Kanzler, und Karen Colley, amtierender Dekan und Vizekanzlerin für akademische Angelegenheiten, heißt es: „Diese Arbeitsniederlegung ist enttäuschend und liegt nicht im Interesse der Universität oder unserer Studenten. Die UIC respektiert jedoch uneingeschränkt die Rechte ihrer Mitarbeiter gemäß dem Illinois Educational Labour Relations Act und anderen geltenden Gesetzen.“ In dem Schreiben wurde darauf hingewiesen, dass die Gewerkschaft keine Fakultäten in den Fakultäten für Medizin, Zahnmedizin, Pharmazie und Rechtswissenschaften vertritt und dass erwartet wird, dass Klassen in diesen Abteilungen tätig sind.