Vince McMahon will ein WWE-Comeback feiern und das Unternehmen verkaufen


Vince McMahon war mehrere Jahre Präsident der WWE und regierte das Unternehmen mit eiserner Faust. Das alles fand im vergangenen Jahr ein jähes Ende, nachdem ihm ein Bestechungsskandal vorgeworfen wurde. Jüngste Berichte deuten darauf hin, dass McMahon plant, zur WWE zurückzukehren, was viele Fans und professionelle Wrestler gleichermaßen ablehnen. Tatsächlich ist McMahon immer noch entschlossen, zu WWE zurückzukehren, wenn auch nur, um das Unternehmen zu verkaufen.

Nach dem Rücktritt von Vince McMahon übernahm Triple H die Leitung von WWE Creative. Dies hat das Unternehmen in vielerlei Hinsicht verändert, weil die Fans das Gefühl haben, dass sich das Gesamtprodukt so sehr verbessert hat.

Davon abgesehen bleibt das Thema des WWE-Verkaufs auch jetzt noch ein großes Diskussionsthema. Laut dem Wall Street Journal plant Vince McMahon derzeit einen Weg, um zum Unternehmen zurückzukehren und zu versuchen, es zu verkaufen.

„Mr. McMahon, der durch seinen Besitz von WWE-Aktien der Klasse B über die Mehrheit der Stimmrechte verfügt, hat dem Unternehmen mitgeteilt, dass er sich selbst und zwei ehemalige Co-Präsidenten und Direktoren, Michelle Wilson und George Barrios, in den Vorstand wählen wird, sagten die Leute . Der Schritt zur Wiedereinstellung von Herrn McMahon, den der Vorstand zuvor abgelehnt hatte, und der anderen wird erfordern, dass drei derzeitige Direktoren ihre Positionen räumen.

Eric Bischoff erklärte kürzlich, dass der Verkauf von WWE plausibler sei, wenn Vince McMahon nicht mehr im Bilde sei. Wir müssen abwarten, ob der ehemalige WWE-Vorsitzende zum Unternehmen zurückkehrt und es schließlich verkauft. Bis dahin werden die Fans einfach das Ergebnis fürchten.

Glaubst du, dass WWE jemals verkauft wird? Ton aus in den Kommentaren!